Skilager

Skilager 2014

„Und so taufe ich dich auf den Namen `Hanghexe`!“, sprach der große Skigott Uller, der Herr über alle Skipisten und Spitzensalate.

Die Rede ist von der traditionellen Skitaufe am Ende des Skilagers der siebten Klasse vom 03.- 08. März 2014. Auf lustige Art und Weise werden dabei Schüler aufgrund ihrer „originellen“ Fahrweise in die Welt der Skifahrer aufgenommen, nachdem sie in einem mehrtägigen Skikurs das Skifahren gelernt bzw. ihr bisheriges Können verbessert haben. Gaudi für alle. Davor stehen aber Übung, so mancher kleine  Sturz und vor allem viel Ausdauer. In diesem Jahr auch noch Glück, denn die Frühjahrstemperaturen im Skigebiet Rokytnice in Tschechien  sorgten nur bedingt für gute Bedingungen zum Erlernen dieser Sportart. Strahlend blauer Himmel und Sonne verlangten von den Schülern und ihren Skilehrern so einiges ab auf den nur noch schmalen Pisten. Großer Dank deshalb allen, auch den Herbergsleitern, die mit viel Ideenreichtum und Engagement  das Beste aus der Situation machten. Am Ende waren alle zufrieden und so mancher, der vorher noch nie auf den zwei Brettern stand, will es in der nächsten Saison unbedingt wieder tun – mit „Ski heil!“ und garantiert mehr Schnee.

Skilager der 7. Klasse 2015