Geographie

 

„ES IST NICHTS, WAS DEN GESCHULTEN VERSTAND MEHR KULTIVIERT UND BILDET, ALS GEOGRAPHIE.“      (Immanuel Kant)

 

SCHWERPUNKTE DER ARBEIT IM FACH GEOGRAPHIE

Wissen über Raumstrukturen und -prozesse

Erwerben von anwendungsfähigem Wissen über physiogeographische und anthropogeographische Systeme, Strukturen und Prozesse der Erde und Entwickeln von Verständnis für die Wechselwirkungen innerhalb und zwischen diesen Systemen

Raumbezogene Handlungskompetenz

Entwickeln von Fähigkeiten und der Bereitschaft zu raumwirksamem Verhalten und zum Mitwirken an nachhaltigen Entwicklungsprozessen

Räumliche Orientierungsfähigkeit

Entwickeln topographischer Fähigkeiten sowie räumlicher Ordnungsvorstellungen und Erwerben von topographischem Orientierungswissen

Geographische Denk- und Arbeitsweisen

Entwickeln von Fähigkeiten zur Nutzung geographischer Denk- und Arbeitsweisen und zum Denken in räumlichen Systemen und Zusammenhängen

 FACHSCHAFTSLEITER

Frau Thiele

 WEITERE FACHLEHRER

Frau Jokiel, Frau Kneschke, Frau Koch, Frau Strauß, Herr Walter

 LEHRBÜCHER UND ATLANTEN

 Kl.5-12                   Seydlitz Geographie Ausgabe Sachsen

Atlas                      Diercke Weltatlas

 EXKURSIONEN und SCHULISCHE PROJEKTE

  •  5 : Stadtexkursion Sreifhennersdorf/ Exkursion Tagebau Bertsdorf
  • 10: Betriebsbesichtigung Pianofabrik „Bechstein“ Seifhennersdorf

Profilexkursion „Terra Mineralia“  Freiberg oder  Königshainer  Berge

  • Teilnahme am Geographiewettbewerb „DierckeWISSEN“ Wissen Kl.5-10
  • Fächeverbindender Unterricht zu einem bestimmten Thema (u.a. CHINA)
  • Teilnahme am „Tag der offenen Tür“
  • Angebot zum Grundschultag „Eine Reise um die Welt“

 AKTUELL:

 Schulsieger des Geowettbewerbs „Diercke WISSEN“ :

2016:   JAKOB WORBS

2017:  TIM BERGMANN

           Weitere gute Ergebnisse erreichten: MARKUS SCHULZE,

           CHRIS BERNHARDT, BEN BECKER,  PETER GROSSER, MAGNUS-

           BENEDIKT  PIWKO, TIM MATZKE, CHANTAL STEFAN, SOPHIE

           SCHÖLZEL

 HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !

 „EINE GESELLSCHAFT, DIE KEINE AHNUNG VOM RAUM HAT, IN DEM SIE SICH BEWEGT, TAPPT IM GLOBALEN DORF FAST NOCH DÜMMER HERUM ALS EINE, DIE NICHT RICTIG LESEN UND SCHREIBEN KANN.“
(CHRISTIAN DEYSSON)